Torta Pasqualina

Italienische Ostertorte

Hallo meine Lieben, heute kommt wieder ein typisches Rezept von meinem Geburtsland. Es ist eine typische deftige Torte, die in Italien zur Osterzeit gemacht wird. Sie kann warm oder kalt gegessen werden, also sie ist ideal zum mitnehmen. Warum ich euch das erzähle? In Italien ist es typisch an Ostermontag ein Picknick zu machen. Also wird vieles schon vorbereitet (wie diese Torte) und mitgenommen. Dazu wird noch gegrillt und die Natur oder auch das Meer genossen. Ja richtig gelesen 😁wer wie ich aus einem Ort kommt, wo der Strand vor der Tür ist, picknickt auch mal am Strand 😍. Aber dass ist sehr lange her, wo ich das erlebt habe 😉.

Kommen wir jetzt wieder zu Rezept, was interessanter ist 😁. Diese Torte ist ursprünglich aus Genua. (aber sie wird in ganz Italien zur Osterzeit gemacht) Und wie immer gibt es Legenden wie das Gericht entstanden ist, das will ich euch natürlich nicht vorenthalten ☺😉.

Laut der Legende haben die genuesische Frauen den Kuchen mit 33 Teigplatten gemacht, das sollte die Jahre Christus symbolisieren. Auch die Eier, die in der Füllung enthalten sind, symbolisieren die Geburt.

Ich hoffe, ich habe euch nicht zu sehr gelangweilt, somit kommen wir schnell zum Rezept 😁.

Rezept

Zutaten:

Für den Teig:

  • 150 ml Wasser
  • 150 ml neutrales Öl
  • 1 TL Salz
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 400 gr. Mehl

Für die Füllung:

  • 250 gr. Ricotta
  • 1000 gr. Spinat
  • 5 Eier
  • 24 gr. Parmesan gerieben
  • etwas Salz

Zubereitung:

  1. Zuerst den Spinat zubereiten. Ich nehme auch gefrorenen, aber man kann natürlich frischen Spinat nehmen. Den Spinat in Salzwasser kurz kochen, sehr gut abtropfen am Besten durch ein Tuch drücken. Klein schneiden und abkühlen lassen.
  2. Jetzt den Teig zubereiten: Wasser – Öl – Salz – Hefe – miteinander mischen und zum Mehl geben, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Zur Seite stellen und abgedeckt mit einem Tuch ruhen lassen
  3. Den abgekühlten Spinat mit der Ricotta, Parmesan, Salz und dem Ei mischen.
  4. Den Boden vom der Kuchenform mit Backpapier auslegen und die Seiten einfetten
  5. Backofen O/U Hitze 180 Grad vorheizen
  6. 3/4 vom Teig ausrollen und in der Form legen (mit Rand)
  7. Die Füllung hineingeben und mit einem Löffel 4 Mulden bilden/formen (da drin kommen die Eier)
  8. Jetzt die Eier in die Mulden geben
  9. Nun den restlichen Teig ausrollen und den Kuchen damit abdecken
  10. Für ca. 45-55 Minuten backen

Es gibt ganz viele Rezepte von Torta Pasqualina, das ist das Rezept was unsere Familie immer macht. Manche machen aus Zeitgründen den Kuchen mit gekauften Blätterteig (das geht wirklich wunderbar). Außerdem kann man für die Füllung anstatt rohe Eier, hart gekochte Eier nehmen, da sieht der Anschnitt etwas schöner aus. Wer mag kann auch geriebenen Gouda unter dem Spinat mischen. Also man kann wirklich den Kuchen nach Geschmack variieren. Und vor Allem eine schnelle Version davon machen.

So jetzt folgen die Bilder 😍

Viel Spaß euch mit dem Rezept und gutes Gelingen.

Eure Nunzi ♥️ 🌹

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. addyjuve40 sagt:

    Die Torte war richtig lecker!!!😋🤤😋

    Gefällt 1 Person

    1. Nunzi sagt:

      Danke Schatz 😍

      Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Nunzi Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s