Chiacchiere

Hallo meine Lieben đŸ„°heute möchte ich euch noch ein Karnevalsrezept vorschlagen. Diesmal ist es ein typisches italienisches Rezept. Zur Karnevalszeit kann man die Chiacchiere in jedem Haus finden, in jeder BĂ€ckerei kaufen und ĂŒberall bekommt man sie angeboten. 😊 Jede Familie hat natĂŒrlich sein eigenes Rezept, so wie ich auch. In jeder Region Italiens werden sie auch anders genannt wie z.B. crostoli, frappe, bugie oder cenci.

Schon in der antike Rom wurden die Chiacchiere zubereitet, sie wurden frictilia genannt und auch in der kalendarischen Karnevalszeit zubereitet. Auch diese wurden frittiert und als GebÀck angeboten.

Ich habe ein bisschen recherchiert und herausgefunden, dass es hier bei uns in Deutschland auch sowas Àhnliches gibt, die werden RÀderkuchen bzw. SchmalzgebÀck genannt.

Die Chiacchiere werden typischerweise einfach nur mit Puderzucker bestreut, in unsere Familie machen wir aber zwei verschiedene Versionen. Die eine wie gesagt klassisch und die andere werden wie kleine Luftschlangen geschnitten, frittiert, mit Honig betrĂ€ufelt und mit Zuckerstreuseln verziert. Eine Besonderheit gibt es bei meine Chiacchiere auch noch … ich mache ein Teil vom Teig bunt … mein Kind liebt es grĂŒne Chiacchiere zu essen 😁😍.

Das sind die „Luftschlangen-Chiacchiere“ mit Zuckerstreuseln

Rezept

Zutaten:

  • 350 gr Mehl
  • 2 Eier grĂ¶ĂŸe M
  • 35 gr. Butter
  • 1 TL Backpuver
  • 1 PĂ€ckchen Vanillezucker
  • 4 EL FlĂŒssigkeit (man nimmt typischerweise Weißwein oder Marsala) ich nehme auch Milch oder Wasser
  • 50 gr. Zucker
  • Rapsöl zum frittieren
  • Optional: geriebene Schale einer Zitrone oder Orange

Zubereitung:

  1. Butter Schmelzen
  2. die restlichen Zutaten mit einem HandrĂŒhrgerĂ€t oder KĂŒchenmaschine zu einem Teig rĂŒhren und zum Schluss die geschmolzene Butter hinzugeben
  3. die Konsistenz vom Teig ist wie Nudelteig
  4. am Besten benutzt man eine Nudelmaschinen – Walze … bei 3 hat es die richtige Dicke so 3 mm.
  5. das Öl auf eine Temperatur von 180 ° C bringen und die Chiacchiere fĂŒr ca. 1-2 Minuten frittieren, bis sie Goldbraun sind.
  6. Auf KĂŒchenpapier abtropfen und mit Puderzucker bestreuen.
  7. am Besten die Chiacchiere Luftdicht in einem BehÀlter aufbewahren oder in Gefrierbeuteln.

Meine Lieben ich wĂŒnsche euch viel Spaß mit dem Rezept.

Helau Alaaaf und Ahoj …đŸ„łđŸ„łđŸ„ł

Eure Nunzi ♄

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s